Karneval Verein Poppenhausen

Presse

Poppenhausen. Herzhafte Lacher und viel Applaus waren der Lohn der aktiven Narren beim bunten Abend des erst kürzlich gegründeten Poppenhausener Karnevalsvereins.

Unter dem Motto „Bobbehüser Narredei“ führte Vizepräsidentin Christine Stüß humorvoll im bunt geschmückten Saal des Von-Steinrück-Hauses durch das vielseitige Programm. Nach dem Einmarsch des Elferrates mit Präsident Uwe Schleicher bildeten die kleinsten des Vereines, die Sieben- bis Zwölfjährigen der Kindergarde Poppenhausen, den Auftakt zu dem Programm.

Die Vorzüge seiner Oma pries der 13-jährige Daniel Dolheimer: So erfuhren die Gäste der Veranstaltung ganz genau, bei welchen Problemen ihm seine Großmutter immer wieder hilfreich zur Seite steht. Mit „Meine Oma ist der Hit“ würzte er seine einfallsreiche Büttenrede. Wenn Hausfrauen Gymnastik üben, kann es doch mitunter zu Missverständnissen kommen. So erlebten die beiden Hausfrauen Christine Stüß und Doris Enders eine Fernsehgymnastik der anderen Art. Zwar hatte Fernsehsprecherin Julia Trapp auf eine Programmänderung hingewiesen, was die eifrigen Sportlerinnen aber überhörten. So führten sie zur eigenen Verwunderung und zur Freude der Fastnachtsgäste die Anweisungen eines Kochrezeptes aus.

Ebenfalls mit einem Sketch beteiligten sich die Frauen der kfd Poppenhausen am Programm. Über die Neubesetzung einer freien Stelle für „Leben und Arbeiten in Poppenhausen“ machten sich die kfd-Frauen in ihrem Sketch „Das Bewerbungsgespräch“ humorvolle Gedanken. Silvia Reininger, Sandra Herget und Kerstin Unger stellten sich bei Personalchef Elisabeth Gutmann vor. Die Bewerberinnen brachten die Sekretärin Christine Weber-Reininger und ihren Personalchef immer wieder humoristisch in eine verzwickte Verlegenheit.

Schwungvolle Showtänze lockerten das Programm auf. Hierbei zeigten die Großenbacher Girlis tänzerisch ihr Können. Mit einer brillanten Leistung erfreute die Zweite Tanzgarde das närrische Publikum in Poppenhausen. Weiter ging es mit den Sahneschnittchen aus Dietershausen, die einen fantastischen Showtanz zeigten.

Zu ihrem bunten Karnevalstreiben hatten die Poppenhausener Narren auch Gastvereine aus Kämmerzell, Harmerz und Böckels eingeladen, und auch Fuldas Prinz Udo Touristicus LXX. mit seiner Mannschaft und Gefolge ließ es sich nicht nehmen, den Bobbehüsern seine Aufwartung zu machen. Der krönende Glanzpunkt war der Schlusstanz der Poppenhausener Showtanzgruppe Hot Temptation. Die neun Mädels und zwei Jungs verzauberten mit ihrem Piratentanz.

Quelle: Fuldaer Zeitung vom 21.02.2011
Wir bedanken uns bei der Redaktion!